Selbstführung: Auf dem Pfad des Business-Häuptlings

Selbstführung: Auf dem Pfad des Business-Häutplings

In diesem Selbstcoaching-Buch lernen Manager, sich selbst gelassen zu führen und auf ihre intuitiven Fähigkeiten zu vertrauen. Sie erfahren, wie ihnen die indigene Vorstellung eines „Wesens der Kommunikation“ hilft, Gespräche und Meetings im Unternehmen leicht und sicher zu steuern. Mithilfe von Selbstcoaching-Übungen reflektieren sie intensiv ihre Identität, Zugehörigkeit und persönlichen Ressourcen – eine wichtige Voraussetzung, um souverän und entspannt zu führen. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele können die Leser den Bogen zwischen Tipi und Bürowelt spannen und so die vorgestellten Konzepte auf ihren Arbeitsalltag übertragen.

Weise und souverän zu führen – das ist eine Kompetenz, die Führungskräfte von indigenen Häuptlingen lernen können. Klare Führung beginnt mit Selbstführung, gerade in Zeiten eines komplexen und sich immer schneller wandelnden Business-Umfelds. – Die Einsichten des Buches beruhen auf den authentischen Erfahrungen der Autoren Daniel Goetz und Eike Reinhardt bei indigenen Stämmen in Australien und Kanada: „Wer sich auf den Pfad des Business-Häuptlings begibt, wird durch innere Reife belohnt. Er entwickelt sich zu einer Führungskraft, die ihre Mitarbeiter nicht als Humankapital betrachtet, sondern sie als Menschen auf Augenhöhe behandelt – ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unternehmerisches und persönliches Wachstum.“

getAbstract

Der Zusammenfassungsdienst für Managementbücher, getAbstract, sagt:

  • Connector.

    Kapitel 01 Selbstführung

    Die Welten von Großraumbüro und Schwitzhütte verbinden, eine Brücke schlagen zwischen CEOs und Häuptlingen, zwischen den Weiten des Business und denen der Prärie – das geht! Kapitel 01 Selbstführung

  • Connector.

    Kapitel 02 Gedankliche Wurzeln

    Wenn Sie sich auf den Pfad des Business-Häuptlings begeben, brauchen Sie die passenden Schuhe – und die erhalten Sie in diesem Kapitel. Kapitel 02 Gedankliche Wurzeln

  • Connector.

    Kapitel 03 Intuition

    Was eigentlich ist Intuition? Wie zeigt sie sich? Wie können Sie sie üben? Und wie wenden Sie sie in Ihrem beruflichen Kontext als Fach- und Führungskraft an? Wir zeigen Ihnen, welche unterschiedlichen Erscheinungsformen von Intuition es gibt Kapitel 03 Intuition

  • Connector.

    Kapitel 04 Ich-Kraft

    Gute Führung beginnt immer mit Selbstführung. Für den Pfad des Business-Häuptlings gilt deshalb: Nur wer genau weiß, wer er ist, was ihm wichtig ist, was er will und wem er sich verbunden fühlt, hat die Stärke und die Kraft, diesen Weg zu gehen. Kapitel 04 Ich-Kraft

  • Connector.

    Kapitel 05 Kriegerschule

    Eine gute Führungskraft zu sein, verlangt Selbstdisziplin und Mut: sich immer wieder den eigenen Ängsten zu stellen und Entscheidungen zu treffen. Wie Sie diese Selbstdisziplin und diesen Mut gewinnen, zeigen wir Ihnen in diesem Kapitel. Kapitel 05 Kriegerschule

  • Connector.

    Kapitel 06 Kognitiver Pfad

    Wer eine starre, dogmatische Haltung einnimmt, ist weder ein angenehmer Gesprächspartner noch eine souveräne Führungskraft. Gerade im Unternehmenskontext – wenn es darum geht, viele verschiedene Bedingungen, Ansichten, Tendenzen zu integrieren und kluge, weitreichende Entscheidungen zu treffen –, ist es wichtig, die jeweilige Situation aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Kapitel 06 Kognitiver Pfad

  • Connector.

    Kapitel 07 Sozialer Pfad

    Beziehungen nehmen dort ihren Anfang, wo ein Mensch mit sich selbst verbunden ist. Deshalb ist die Qualität der Beziehungen eines Menschen davon abhängig, welches Bild von anderen er in sich trägt und was er selbst zu geben bereit ist. Und das gilt auch für die Führungskompetenz. Kapitel 07 Sozialer Pfad

  • Connector.

    Kapitel 08 Seelischer Pfad

    „Was hat meine Führungsrolle mit meiner Seele zu tun?“ – Alles! Die Aspekte der professionellen Identität eines Menschen sind immer mit den ganz privaten, seelischen Aspekten seiner Identität verbunden. Sie lassen sich nicht voneinander trennen. Kapitel 08 Seelischer Pfad

  • Connector.

    Kapitel 09 Körperlicher Pfad

    Voraussetzungen für persönliche Entwicklung gibt es viele. Aber kaum eine ist so wichtig wie ein gesunder Körper – vor allem für Fach- und Führungskräfte, die in ihren Jobs viel zu viel sitzen und in Monitore starren. Kapitel 09 Körperlicher Pfad

  • Connector.

    Kapitel 10 Das Wesen der Kommunikation im Unternehmen

    Sie als Führungskraft müssen nicht nur Menschen, sondern vor allem auch Gespräche führen können. Und das gelingt Ihnen nur, wenn Sie eine ganz bestimmte innerliche Haltung gegenüber Ihren Gesprächspartnern einnehmen, emotional gefestigt sind, dabei gleichzeitig herzlich und rational-analytisch, souverän und menschlich sind. Kapitel 10 Das Wesen der Kommunikation im Unternehmen

  • Connector.

    Kapitel 11 Wrap-up: Spuren hinterlassen

    Der Pfad des Business-Häuptlings – nun kennen Sie ihn und sind doch noch nicht am Ende angelangt. Halten Sie einen Moment inne, überlegen Sie, was Sie unterwegs Wichtiges gelernt haben, nehmen Sie wahr, was sich verändert und weiterentwickelt hat. Kapitel 11 Wrap-up: Spuren hinterlassen

  • Connector.

    Kapitel 12 Anhang

    In diesem Kapitel finden Sie einen ausführliches Glossar mit allen im Buch verwendeten Fachbegriffen. Kapitel 12 Anhang

0
Seiten
0
Übungen
0
Logbuch-Einträge

Authentische Erfahrungen

Wir berichten von unseren eigenen Erfahrungen bei indigenen Kulturen.